TAKE THE LONG WAY*

*Entscheide dich für Slow Travel – die 10 Prinzipien des langsamen Reisens.
© by Daniel Roy

Los geht's >

Principle N°01

SLOW
DOWN*

Principle N°01

SLOW
DOWN*

*Der Weg ist ein Selbstläufer. Ich lasse meine Augen für mich wandern. Ohne Pause. Über Holz, Moos, Stein und Wasser. Unglaubliche Bilder setzen sich in meinem Kopf fest. Die Synapsen schreien nach einem Gedicht. Mir fehlen die Worte. Alles richtig gemacht. Sie haben ihr Ziel erreicht: einen Platz an der Morgensonne.

Principle N°02

STRETCH YOUR
COMFORT ZONE*

Principle N°02

STRETCH YOUR
COMFORT ZONE*

*Hunderte Schweißtropfen stürzen nach unten. Mich zieht’s immer weiter nach oben. Ich habe eingecheckt. Weit außerhalb der gewöhnlichen Komfortzone. In der einzigen Präsidentensuite, die man nur unter zwei Voraussetzungen beziehen kann: Mut und Freiheitsliebe. Allein die Größe stellt jeglichen bisher erlebten Luxus in den Schatten: 430 Meter nur für mich. Und das Ende ist nicht in Sicht. Zum Glück.

Principle N°03

SIMPLIFY*

Principle N°03

SIMPLIFY*

*Du steigst aus. Kommst an. Im Nirgendwo. Da findest Du sie: die Ruhe. Du nimmst sie mit. Weiter, höher, querfeldein. Lässt sie nicht mehr los. Deine Gedanken sind frei. So wie du. Eingepackt hast du nur das Nötigste. Einen Rucksack. Ein Zelt. Was bleibt? Ein Ziel: immer weiter.

Principle N°04

LET GO OF
THE PLAN*

Principle N°04

LET GO OF
THE PLAN*

*Unser Plan: Neues entdecken. Ohne Buchungen, die uns den Weg vorzeichnen. Uns bremsen. Uns abhängig machen. Jegliche Bemühungen etwas vorauszuplanen werden gleich wieder im Keim erstickt. Leben erleben ist unsere Devise. Wir halten uns daran. Nur daran. Neue Erfahrungen stehen Schlange. Jede kommt dran.

Principle N°05

SPEND
LESS*

Principle N°05

SPEND
LESS*

*Ich bin alleine gestartet. Auf eine Entdeckungsreise gegangen. Quer durch ein neues Land. Neue Bekanntschaften halbieren jeden Kilometer. Der Austausch über das Erlebte gibt mir Energie. Statt an einer vornehmen Hotelbar alte Geschichten auszuschmücken, erlebe ich hier draußen, unter einfachsten Bedingungen, ständig neue wunderbare Momente. Zu zweit. Zu dritt. Und manchmal auch wieder ganz alleine für mich.

Principle N°06

TAKE
ROOT*

Principle N°06

TAKE
ROOT*

*Wald. Dicht. Grün. Lebendig. Laut. Nass. Grenzenlos. Friedlich. Schön. Ein Zelt hat seinen Platz gefunden. Zwei Schlafsäcke machen es bequem. Das Brennholz geht in Flammen auf. Die Hängematte schreit nach Ruhe. Reisende schlagen Wurzeln. Die Natur wird zum Zuhause.

Principle N°07

BLEND
IN*

Principle N°07

BLEND
IN*

*Alles auf Anfang. Ein Weg. Ein Wald. Eintausend neue Eindrücke. Ein Schritt folgt dem nächsten und alles um mich herum wird immer lebendiger: es flattert, knistert, knackt, raschelt, kreucht und fleucht ohne Pause. Überall bleibe ich kurz stehen. Mein letzter Halt: eine Augenweide. Hier bleib ich.

Principle N°08

RELY ON
LOCALS*

Principle N°08

RELY ON
LOCALS*

*Tausend Gerüche ziehen in unsere Nasen, legen sich auf unsere Reiseklamotten. Wir sind überwältigt von all der fremden Schönheit um uns herum. Blicke unterschiedlichster Kulturen treffen sich auf einem Marktplatz. Fremde Sprachen prallen aufeinander. Freundlichkeit und Dankbarkeit breiten sich aus. Aus einem einfachen Tauschgeschäft ergibt sich eine Übernachtungsmöglichkeit, ein Blitz-Sprachkurs und am Ende eine Freundschaft.

Principle N°09

PRACTICE
GRATITUDE*

Principle N°09

PRACTICE
GRATITUDE*

*Trotz Regen aufgebrochen. 5,8 Kilometer geradeaus, an einer schwarzen Küste entlang gewandert. Schiefergraue Wolken und satt leuchtendes Moos. Den Flusslauf gefunden und ihm gefolgt bis wir das Tosen hören. Nach einer Biegung ist er da. Wassermassen stürzen von einer Felswand in die Tiefe. Alle Gedanken weichen dem wilden Tosen in den Ohren. Innen ganz ruhig. Überall nass und vollständig glücklich.

Principle N°10

CELEBRATE
THE ORDINARY*

Principle N°10

CELEBRATE
THE ORDINARY*

*Deine Wege führen dich in Wälder, über Berge und durch Täler. Du wanderst, spazierst und läufst. In alle Himmelsrichtungen. Du bleibst stehen. Saugst auf. Fängst ein. Beobachtest. Staunst. Du denkst nicht ans Ankommen. Für dich ist der Weg das Ziel. Bleib wo du bist: auf Augenhöhe mit der Natur.

BEKLEIDUNG UND AUSRÜSTUNG FÜR ALLE ZIELE.

UNSER ZIEL IST DER WEG*

*Erfahrungen beginnen mit dem ersten Schritt. Sie entstehen auf den Wegen, die wir gehen, und reichen bis zu den Zielen, die wir uns setzen. Die Welt da draußen. Das ist unser Revier. Sie wird uns überraschen. Uns fordern. Uns vielleicht sogar an unsere Grenzen bringen. Aber sie wird uns nie langweilen. Denn wo immer wir uns bewegen – unser Ziel ist der Weg. Der eigene Weg. Unser Weg. TAKE THE LONG WAY – MIT FRILUFTS.

Lasst euch inspirieren und motivieren*

*Als neue Marke exklusiv bei Globetrotter, bereiten wir euch zusammen mit Globetrotter Ausrüstung auf alle Touren vor: im Newsletter, bei Twitter und auf Facebook. Folgt uns jetzt und ihr bleibt immer auf dem Laufenden. Die nächste Tour startet ja vielleicht schon morgen.

blogger-1

»FINDE FRILUFTS BEI GLOBETROTTER.«

DEINE ROUTE